Spielbericht: Gemischte Emotionen am letzten Punktspielwochenende

 

Am letzten Spieltag der Hinrunde musste die 1. Herrenmannschaft des TTV gleich zweimal zur Platte schreiten. Am Freitag gastierte "die Mannschaft" um die TTV Urgesteine Thorsten Kleinwächter und Meik Hoffmeister bei der 2. Herren vom TSV Schöppenstedt. Zuvor ereilte Mannschaftsführer Marius Lück eine schlechte Nachricht: Thorsten Schwieger meldete sich krankheitsbedingt ab. Neben dem ohnehin als Ersatzspieler eingeplanten Martin Kreiser, verstärkte zusätzlich Karsten Linge die Elmdörfler. Wie zu erwarten, trat der TSV ohne den an Nummer zwei gemeldeten Kuzbinski an.
Durch die beiden Ersatzspieler gab es interessante Doppelpaarungen. Marius Lück und Karsten Linge gewannen ohne Probleme gegen Hoffmann/Stein (6:11, 4:11, 7:11), Andre Unger und Martin Kreiser gaben nur einen Satz an Marschall/Lühr ab (11:9, 5:11, 8:11, 5:11). Lediglich Thorsten Kleinwächter und Meik Hoffmeister verloren in drei Sätzen gegen Finkelmann/Peggau (11:6, 11:9, 11:4). In der ersten Einzelrunde gab lediglich Kreiser sein Spiel gegen Lühr ab (11:5, 11:9, 11:7), sodass die zweite Einzelrunde mit einer 7:2 Führung für die Herren des TTV begann. Die letzten beiden Punkte steuerten dann Marius Lück (Finkelmann konnte verletzungsbedingt nicht antreten) und Andre Unger (11:5, 8:11, 5:11, 9:11) bei, während Thorsten Kleinwächter zuvor gegen Peggau das Nachsehen hatte (9:11, 11:9, 11:8, 11:7). Ausführlicher Spielbericht auf mytischtennis.de
Mit einem deutlichen 9:3 Sieg in Schöppenstedt ging es anschließend am Samstag zum SV Hahndorf. Diesmal mit von der Partie: "Danish Dynamite" Lars Rasmussen. Der kurzfristig für den krankheitsbedingt verhinderten Thorsten Schwieger eingesprungene Däne kam zu seinem ersten Einsatz in der Bezirksliga. Doch die Euphorie über die Verstärkung aus der 2. Herren verflog kurzzeitig. Andre Unger verletzte sich während des Einspielens. Zu fünft mussten die Elmdörfler antreten, doch auch der SV Hahndorf musste sich verletzungsbedingt verstärken. Philip Schulz und Michael Gatzke fehlten. "Wir wünschen den beiden eine gute Besserung. Für uns war das heute Glück im Unglück. Mit Schulz und Gatzke wäre es hier deutlich schwerer für uns geworden" resümierte Meik Hoffmeister nach der Begegnung. So gelang dem TTV in Hahndorf ein deutlicher 9:2 Sieg, lediglich das Doppel Kleinwächter/Unger und das EInzel von Andre Unger gingen an den SV Hahndorf. Ausführlicher Spielbericht auf mytischtennis.de
Damit verabschiedet sich der TTV aus der Hinrunde und überwintert auf dem 2. Tabellenplatz und bleibt dem TSV Salzgiter/Lesse auf den Fersen.

 

Für die 1. Damen ging es im letzten Spiel der Hinrunde zum TTV Geismar. Ohne Heike Kleinwächter waren die Erwartungen an das Spiel entsprechend gering. Für Heike Kleinwächter sprang Nicole Schwieger aus der ehemaligen 2. Damenmannschaft ein. Bereits zu Beginn wurde deutlich, dass der TTV Geismar Favorit ist. Nach 1:1 Doppeln, Kleinwächter und Gelhard bezwangen Bartels/Zakel (7:11, 11:3, 4:11, 12:10, 11:13), ging die gesamte erste Einzelspielrunde an die Gastgeberinnen. Im dritten Abschnitt konnte sich dann Birgit Gelhard gegen Kopp durchsetzen (13:11, 9:11, 10:12, 8:11) und Ines Capelle gewann gegen Kunze (12:14, 8:11, 11:9, 7:11). Der vierte und letzte Punkt gelang Laura Kleinwächter gegen Kunze (8:11, 9:11, 11:7, 7:11), bevor Bartels gegen Ines Capelle den Deckel drauf machte (7:11, 5:11, 3:11). Damit überwintert die 1. Damen des TTV Evessen auf dem 5. Platz und ist für die Rückrunde in einer guten Ausgangsposition. Ausführlicher Spielbericht auf mytischtennis.de ML